Übertragung des SquirrelMail-Adressbuchs zu Roundcube

Sowohl Roundcube als auch SquirrelMail bieten Funktionen zur Verwaltung von E-Mailadressen, die man möglicherweise öfter benötigt. Dabei sind die Möglichkeiten in Roundcube vielfältiger. Hier lassen sich auch Gruppen bilden und weitere Informationen speichern außer nur Vor- und Nachname sowie die Adresse an sich.

Wer bisher SquirrelMail verwendet hat, wird auch - dank der ähnlichen Gestaltung beider Anwendungen – sehr schnell mit dem moderneren Roundcube zurecht kommen. Allerdings sollte man vor dem 31.7.2015 auch die gespeicherten E-Mailadressen und / oder Kalendereinträge übertragen.

In Roundcube unterstützen wir keine Kalendereinträge. Sollten Sie Kalenderfunktionen benötigen, empfehlen wir andere Anwendungen wie ein selbstgehostetes Roundcube oder ownCloud. Dies hat den Vorteil, dass Sie frei sind, was die Integration von Plugins und Erweiterungen angeht. Der von goneo zur Verfügung stehende Standard unter https://webmail.goneo.de ist dahingehend reduziert, um Verfügbarkeit und Geschwindigkeit zu optimieren.

E-Mail-Adressbücher werden in beiden Anwendungen unterstützt. Um die E-Mail-Adressen zu übertragen, nutzen Sie bitte die Exportfunktion in SquirrelMail.

SquirrelMailMainScreen.png

Klicken Sie dazu oben im Menü in SquirrelMail auf „Adressen“. Im unteren Abschnitt der Seite, die dann erscheinen sollte, finden Sie Exportfunktion (unter der Importfunktion).

clip_image004.png

Exportieren Sie alle Adressen in eine CSV-Datei. Wichtig: Als Textbegrenzungszeichen sollten Sie über die Einstelloption „Benutzerdefiniert“ die vorgeschlagenen Zeichen löschen und gar keinen Textbegrenzer verwenden. Wir haben gesehen, dass der Import in Roundcube sonst nicht funktioniert.


clip_image006.png

Sie können im Dialog einen Namen für die Datei angeben, achten Sie bitte nur darauf, dass die Dateiendung „csv“ beleibt. Speichern Sie die Datei praktischerweise auf die lokale Festplatte.

clip_image008.png

Diese Datei lässt sich nun auch mit einem anderen Programm öffnen, z.B. mit Excel über den CSV Importfilter. Melden Sie sich ab, schließen Sie Squirrelmail und öffnen Sie Roundcube. Die Anmeldedaten sind die gleichen.

RoundcubeInboxScreen.png

Den Zugriff vom Roundcube Adressbuch erhalten Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Link oben rechts.

clip_image012.png

Es erscheinen die Adressen.
Auf dieser Seite können Sie den Import veranlassen. Klicken Sie dazu auf das Symbol mit dem grünen Pfeil über dem Icon mit den stilisierten Karteikärtchen , der von unten nach oben zeigt.

clip_image014.png

Es öffnet sich der Importdialog. Wie können nun eine Datei auswählen. Wählen Sie die csv-Datei, die Sie aus SquirrelMail exportiert haben.

clip_image016.png

Idealerweise setzen Sie das Häkchen in „Bestehendes Adressbuch komplett ersetzen“. Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer schon Adressen hinterlegt haben oder auch schon Gruppen gebildet haben, sollten Sie die Einstellungen anpassen und das Häkchen nicht setzen.

Starten Sie mit „Importieren“ dann den Hochlade- und Importprozess. Nach kurzer Zeit wird Roundcube Erfolg vermelden.

Das Datenmodell für Adressen in Roundcube ist komplexer. Sie können weitere Informationen speichern. Allerdings steht für den Export der Daten nur das Format vcf zur Verfügung. Das allerdings lässt sich in Zusammenhang mit vielen Anwendungen wie Outlook von Microsoft oder Apple Mail verwenden.

Wie ausgeführt, können Sie Kalendereinträge in Roundcube nicht verwalten. Roundcube benötigte hierfür eine Erweiterung, die Sie natürlich in einem selbstgehosteten Roundcube verwenden können.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.