Preisanpassung für einige Top Level Domains im Oktober 2016

Leider sind die Registrierungskosten für einige Top Level Domains in der Vergangenheit kontinuierlich gestiegen. Bislang haben wir solche Erhöhungen abgefangen. Nun allerdings müssen wir einige Preise für Domainnamen moderat anpassen, da sich die Registrierungskosten abermals erhöht haben.

Damit meinen wir Top Level Domains wie „com“, „net“, „org“ sowie bestimmte Länderdomains, die man gerne auch als Abkürzung für inhaltliche Kennzeichnungen verwendet.

Die Kosten, die für eine Registrierung anfallen, werden hauptsächlich von den vielen Registrierstellen festgelegt, die jeweils bestimmte Top Level Domains vermarkten. Wie die Vermarktung aussieht, bleibt prinzipiell dieser Registry überlassen. Sie legt die Regeln fest, zum Beispiel, welche Zeichen erlaubt sind, wer solche Domainnamen registrieren darf oder wie Transfers zu funktionieren haben, und natürlich die Preise. Somit ergeben sich ganz unterschiedliche Kosten und Bedingungen. Mit einigen Registries führen wir die Registrierung direkt selbst durch, bei anderen sind Dienstleister zwischengeschaltet. Kunden von goneo haben den Vorteil, sich nicht durch ein Wirrwarr an Konditionen durcharbeiten zu müssen. Der Service kommt von uns aus einer Hand.

Die angepassten Preise gelten für Neuregistrierungen und Transfers von Domainnamen mit den betroffenen Top Level Domains zu goneo sowie für Domains, für die ab 15.1.2017 eine Verlängerung der Registrierung ansteht. Das bedeutet, dass wir ab dann Ihre nächste Domainverlängerung gegebenenfalls zu einem geringfügig höheren Preis abrechnen werden.

In unserer aktuellen Übersicht für Zusatzdomains finden Sie die angepassten Preise:
www.goneo.de/hilfe_kontakt/preisliste.html

Die Preisanpassung betrifft übrigens nur einige, wenige Top Level Domains. Die .de-Domains, die als Inklusivdomains in einem Paket enthalten sind oder als Zusatzdomains registriert wurden, sind davon zum Beispiel nicht betroffen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.