PHP 7.0 und PHP 7.1 neben PHP 5.6

Bei goneo kann man unter verschiedenen PHP-Versionen auswählen. Bei der Neueinrichtung eines Kundenkontos ist die Version 5.6 voreingestellt, da diese aktuell, Q2 2017, die breiteste Basis an kompatiblen Webanwendungen bietet. Natürlich setzen neue Versionen bekannter und beliebter Anwendungen wie WordPress und Joomla auf das neue PHP 7. Je nach Anwendung kannst du also als goneo-Kunde festlegen, welche Version von PHP du einsetzen möchtest. Wenn die Anwendung PHP 7.1 unterstützt, spricht nichts daagegen, dahin umzuschalten. Dies nimmst du im goneo-Kundencenter vor. Der Menüpunkt befindet sich unter "Webserver".

Wenn du in einem Kundenkonto mehrere Auftritte realisierst, also z.B. einen mit WordPress und einen mit Contao mit jeweils anderer Domain, dann kannst du einen - wie es bei goneo heißt - "weiteren Webserver" anlegen. Letztlich ist das ein Konfigurationseintrag in unseren Systemen, der das Verhalten dieses Teils deines Kundenkonto steuert. Es wird "nur" festgelegt, welcher Domainname in welches Verzeichnis zeigen soll und welche PHP-Version verwendet wird. Dadurch entstehen keine Mehrkosten. Du kannst die PHP-Einstellung jederzeit selbst wieder ändern, das heißt, auch sofort wieder zruückschalten, wenn etwas nicht funktioniert.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.